Schließen
BibleServer is a donation based project by ERF Medien. 25 € will help us to secure next years funding.
Nápověda

Neue evangelistische Übersetzung

Von Adam bis Noah

1 1Adam, Set, Enosch,
2 Kenan, Mahalalel, Jered,
3 Henoch, Metuschelach, Lamech,
4 Noah. Noah hatte drei Söhne: Sem, Ham und Jafet.

Die Jafetiten

5 Die Söhne Jafets waren: Gomer, Magog, Madai, Jawan, Tubal, Meschech und Tiras.
6 Von Gomer stammen ab: Aschkenas, Rifat und Togarma.
7 Von Jawan: Elischa, Tarschisch, die Kittäer und die Rodaniter.

Die Hamiten

8 Die Söhne Hams waren: Kusch, Mizrajim, Put und Kanaan.
9 Von Kusch stammen ab: Seba, Hawila, Sabta, Ragma und Sabtecha. Von Ragma: Saba und Dedan.
10 Kusch zeugte auch Nimrod, den ersten Gewaltherrscher auf der Erde.
11 Mizrajim war der Stammvater der Luditer, Anamiter, Lehabiter, Naftuhiter,
12 Patrositer, Kasluhiter sowie der Kaftoriter, von denen die Philister herkommen.
13 Die Nachkommen Kanaans waren: Sidon, sein Erstgeborener, und Het,
14 außerdem die Jebusiter, Amoriter, Girgaschiter,
15 Hiwiter, Arkiter, Siniter,
16 Arwaditer, Zemariter und Hamatiter.

Die Semiten

17 Die Söhne Sems waren: Elam, Assur, Arpachschad, Lud, Aram, Uz, Hul, Geter und Meschech.
18 Arpachschad zeugte Schelach, Schelach zeugte Eber.
19 Eber wurden zwei Söhne geboren, einer hieß Peleg, Teilung, weil zu seiner Zeit die Erde geteilt wurde,2 sein Bruder Joktan.
20 Joktans Nachkommen waren: Almodad, Schelef, Hazarmawet, Jerach,
21 Hadoram, Usal, Dikla,
22 Obal, Abimaël, Saba,
23 Ofir, Hawila und Jobab. Sie alle sind Nachkommen Joktans.

Von Sem bis Abraham

24 Sem, Arpachschad, Schelach,
25 Eber, Peleg, Regu,
26 Serug, Nahor, Terach,
27 Abram, der später Abraham genannt wurde.
28 Die Söhne Abrahams waren Isaak und Ismaël.

Die Nachkommen Ismaëls

29 Es folgt das Verzeichnis ihrer Nachkommen3: Ismaëls Erstgeborener war Nebajot, dann folgten Kedar, Adbeel, Mibsam,
30 Mischma, Duma, Massa, Hadad, Tema,
31 Jetur, Nafisch und Kedma. Sie alle waren Nachkommen Ismaëls.

Die Nachkommen Keturas

32 Auch von seiner Nebenfrau Ketura hatte Abraham Söhne. Sie gebar Simran, Jokschan, Medan, Midian, Jischbak und Schuach. Die Söhne von Jokschan waren Saba und Dedan.
33 Die Söhne von Midian waren Efa, Efer, Henoch, Abida und Eldaga. Sie alle waren Nachkommen Keturas.

Die Nachkommen Esaus

34 Abrahams Sohn Isaak hatte zwei Söhne: Esau und Israel.4
35 Die Söhne von Esau waren: Elifas, Reguël, Jëusch, Jalam und Korach.
36 Die Söhne von Elifas waren: Teman, Omar, Zefo, Gatam, Kenas, Timna und Amalek.
37 Die Söhne Reguëls: Nahat, Serach, Schamma und Misa.
38 Die Söhne von Seïr waren: Lotan, Schobal, Zibon, Ana, Dischon, Ezer und Dischan.
39 Die Söhne Lotans: Hori und Hemam. Lotans Schwester war Timna.
40 Die Söhne Schobals: Alwan, Manahat, Ebal, Schefi und Onam. Die Söhne Zibons: Aja und Ana.
41 Der Sohn von Seïrs Sohn Ana war Dischon. Die Söhne von Seïrs Sohn Dischon: Hemdan, Eschban, Jitran und Keran.
42 Die Söhne Ezers waren Bilhan, Saawan und Akan. Die Söhne Dischans: Uz und Aran.

Die Könige von Edom

43 Bevor es in Israel einen König gab, herrschten folgende Könige über das Land Edom: Zuerst war es Bela, der Sohn Beors, in der Stadt Dinhaba.
44 Nach dem Tod Belas wurde Jobab, der Sohn Serachs, aus der Stadt Bozra König.
45 Nach dem Tod Jobabs wurde Huscham aus dem Gebiet des Stammes Teman König.
46 Nach dem Tod Huschams wurde Hadad, der Sohn Bedads, in der Stadt Awit König. Er besiegte die Midianiter in einer Schlacht auf dem Gebiet von Moab.
47 Nach seinem Tod wurde Samla aus der Stadt Masreka König.
48 Als Samla starb, wurde Schaul aus der Stadt Rehobot am Fluss König.
49 Als Schaul starb, wurde Baal-Hanan, der Sohn Achbors, König.
50 Nach dem Tod Baal-Hanans wurde Hadad in der Stadt Pagu König. Seine Frau Mehetabel war eine Tochter Matreds und Enkelin Me-Sahabs.
51 Als Hadad starb, gab es folgende Stammesfürsten in Edom: Timna, Alwa, Jetet,
52 Oholibama, Ela, Pinon,
53 Kenas, Teman, Mibzar,
54 Magdiël und Iram. Das waren die Fürsten Edoms.
1 In der hebräischen Bibel bilden die beiden Chronikbücher ein einziges Werk, das an den Schluss des hebräischen Kanons gestellt wurde, um ihm besonderes Gewicht zu verleihen. Das Werk beginnt mit der Schöpfung und schließt mit dem Ende der Babylonischen Gefangenschaft, konzentriert sich aber vor allem auf die Geschichte der jüdischen Könige. Es ist fast ausschließlich eine Bearbeitung aus vorhandenem Quellenmaterial. Damit sollte den aus dem Exil heimgekehrten Juden eine geistliche Orientierung durch Rückbesinnung auf die Vergangenheit gegeben werden. Das erste Buch der Chronik beginnt bei Adam und enthält viele Geschlechtsregister, um sicher nachweisen zu können, welche Familien in diesem zweiten Staat vertreten waren. Denn Gottes Erlösungsplan war an sie gebunden. Es gibt eine Anzahl Argumente dafür, dass der Priester Esra beide Bücher um 430 v.Chr. zusammengestellt hat.
2 Das könnte man im Sinn einer Aufteilung der Erdoberfläche unter die Völker und Sippen verstehen, wie sie in 1. Mose 11 berichtet ist. Manche haben hier einen Hinweis auf den Beginn der Kontinentalverschiebung gesehen, was aber so lange nach der Flut (5. Generation) auch geologisch sehr problematisch ist.
3 Hebräisch toledot, siehe 1. Mose 2,4.
4 Israel hieß ursprünglich Jakob (1. Mose 32,28-29).
© 2018 ERF Medien